Yoko Sushi ist bisher vor allem als Delivery-Franchise bekannt. Die steigende Beliebtheit der erfolgreichen Marke führt zu einem kontinierlichen Wachstum -und damit zu neuen Niederlassungen.

Soweit, so gut, könnte man sagen. Aber: Aktive Unternehmen entwickeln sich weiter und lernen aus der Praxis. Da viele Gäste ihr bestelltes Sushi selbst abholen wollen, oder sogar vor Ort ihren Hunger stillen möchten, kommt immer häufiger die Frage nach einem „Restaurant-Bereich“ auf. Nun kommen wir von Raumschiff ins Spiel. Wir werden meistens gefragt, wenn es um die Entwicklung eines markentypischen Raumes geht. Hier haben wir ein paar Bilder von der Niederlassung Eimsbüttel, eines unserer ersten für Yoko umgesetzten Marken-Interiors.

Übrigens es geht weiter; derzeit sind parallel drei neue Standorte im Design-Prozess bzw. in Planung.

Ladenbau im Jahr 2019 / Fotos: Studio Bogumil 2020