Gastronomie

Wie wir arbeiten

In vier Schritten vom Entwurf zum echten Ort
ENTWURF | PLANUNG | PRODUKTION | MONTAGE

1 Entwurf

Kein grösseres Unternehmen kommt ohne eine willentliche professionelle Aussendarstellung aus. Ist es doch so, dass sich die Botschaft einer Marke glaubwürdig im Einklang der Qualität der zu verkaufende Podukte oder Dienstleistungen befinden muss, um Erfolg zu generieren.
Mit dem Bereich, in dem wir als Raumschiff tätig sind, handelt es sich mit der baulichen Umgebung um die kritische Schnittstelle, an der Unternehmen auf Kunden treffen, sei es auf einer Messe, im Retailsektor, oder in einer werblich baulichen Szenerie an besonderen Orten.

Um diesen Umgebungen das passende Gesicht geben zu können, leben wir die "Welt" mit offenen Augen und wir versetzen uns in die Welt Ihrer Kunden, denn der Fisch muss dem Köder schmecken und nicht dem Angler.

Was zunächst als zu gestaltendes Vorhaben nur in Formulierungen oder Gedanken ungenau, vage war, erwecken wir mit unseren Entwürfen in ein lebensechtes virtuelles Modell. Ein geplantes Investment, ein Startup wird damit visuell plausibel, überraschend konkret und somit als Grundlage diskutierbar.

Dieser Entwurf dient als roter Faden, zur Orientierung des nun weiter laufenden (Realisierungs-) Prozesses. Ein Briefing Ihrerseits ist sehr gerne gesehen aber notfalls erfühlen wir, was Sie wollen, oder brauchen, oder wollen sollen, oder -richtiger, was ihre Kunden erwarten, denn Raumschiff bringt als Entwurfsagentur reichlich Erfahrung und Sinn für Zeitgeistiges mit.

Am Markt zählt heute jede Nuance. Was sind Zugehörigkeiten, können Unterschiede herausgearbeitet werden, damit Prägnanz entsteht? Gibt es plausibel kommunizierte Qualitäten Ihres Produkts? Das Außergewöhnliche und das Unverwechselbare, das Gemeinsame, in einem ausgewogen Konzept. Gar nicht so einfach, aber unser täglich Brot

Nach einem Kickoffmeeting mit Ihnen beginnt eine Entwurfsphase von ca. 1-3 Wochen. Die Zeit wird genutzt, um endlos viele "Moods" zu sammeln, den Markt, besonders Ihre Konkurenten zu studieren, die gegebene Aufgabe zu drehen und zu wenden, und, ja, Ideen zu sammeln. Es wird verdichtet, kommuniziert und Software bemüht, eine Präsentation zusammengestellt.
Präsentiert werden 1-3 Entwürfe bzw. Varianten in Form von Renderings, die auf einen Blick Ihre ganze Markenbotschaft rüberbringen, oder eben nicht. Aber meistens treffen wir so gut, dass eine solide Grundlage zu weiterer Zusammenarbeit geschaffen ist.

Übrigens, bevor wir zur "Planung" kommen; es gibt noch den:
Kostenvoranschlag:

Denn jeder Unternehmer wälzt und wendet Kosten. Meistens erlauben unsere Erfahrungswerte eine schnelle vorläufige Schätzung. Was soll ein schlüsselfertiger Shop oder der Messestand kosten? Mit dem Finish, somit steigender Verbindlichkeit eines Entwurfs steigt die Präzision. Posten für Posten kalkulieren wir zu einem nachvollziehbaren Endpreis. Aber in der Regel sollte das Budget schon zur Aufgabe passen. Vergessen wir nicht: Billig kommt teuer!

2 Planung

Aus Entwürfen werden echte Markenwelten. Diese werden überwiegend von partnerschaftlichen Gewerken erbaut. Allerdings werden ohne eine umfassende Planung gar nicht erst die Maschinen angeworfen, denn man muss ja wissen was man tut. Ohne detailierte Vorgaben, die die vorhandenen Gegebenheiten mit einbeziehen, ist aus einem Entwurf bislang noch kein funktionierendes ein- oder aufbaufertiges und genehmigungsfähiges Environment entstanden.

Nach eventuell erforderlichem Aufmaß vor Ort werden Grundrisse und Fertigungszeichnungen erstellt und immer wieder zur Diskussion mit Ihnen gestellt um bei Produktion, Kosten und Montage, die Fehlerquote so klein wie möglich zu halten.

Übrigens:
2b Die Projektleitung
sitzt voll dazwischen. Ohne Überblick geht nichts. Die Planung begleitend, Produktion und zusätzliche Gewerke koordinierend, Montage Einbau organisierend und überwachend, dazu die Kommunikation mit dem Kunden, ständig erreichbar, unsere Projektleiter müssen ganz schön viel reissen und nicht nur reisen!

3 Produktion

Ist die Planung komplett, geht es an die Umsetzung. Jetzt wird nochmals die Machbarkeit von Konzepten überprüft und nach Bedarf optimiert; hinsichtlich Kosten und Praktikabilität. Bis dahin existierte das bauliche Vorhaben in einer zwar vorstellbaren aber virtuellen Welt, nun wird daraus in durch die "Gewerke" echtes Material (Holz, Kunststoff, Metall oder Textilien) bearbeitet, es gibt nun kein Zurück mehr.

4 Montage

Am Ende kommt das Schönste, denn die Montage, bzw. der Aufbau vor Ort -eines endlich realsierten Entwurfs- ist oft der Start für Ihr ganz besonderes Vorhaben.
Aber wir wissen alle, dass es auch sehr stressig werden kann: Kostendruck, davonlaufende Zeit, unvorhergesehene Ereignisse...
Um Ihre Nerven so gut wie irgend möglich zu schonen, haben wir über die Jahre ein deutschlandweites Netzwerk mit zuverlässigen professionellen Aufbauteams geknüpft und arbeiten mit richtig guten Logistik-Unternehmen zusammen. Auch international sind wir aufgestellt, man findet uns regelmässig in Frankreich, London und selbst in New York.
Meist sind Handwerker aus unser "Produktion" im Aufbauteam mit dabei, blindlings lassen wir Sie nicht alleine auf der "Baustelle". Auf jeden Fall wird einer unserer Projektleiter zum Bauleiter für sie.

Und zur "Vernissage" stossen wir dann gerne mit Ihnen an!